Cults - Offering Lp

€ 24.99

Data sheet

Label:SINDERLYN
Catalog number:LYNLP34
Barcode:0858458005982
Released:6-10-2017

More info

[GER] ,Offering" von CULTS ist ihr insgesamt drittes Album und der Nachfolger des 2013 veröffentlichten ,Static". Das Kernduo - Madeline Follin und Brian Oblivion, beide Abbrecher der Filmschule - lernten sich 2010 in New York kennen. Nach der durch ,Static" ausgelösten Erfolgswelle fällten Follin und Oblivion die bewusste Entscheidung, ihren Aufnahmeprozess zu verändern und sich von alten Mustern zu befreien, um neue Songstrukturen auszuprobieren und mit Vintage-Synthesizern zu experimentieren. CULTS nahmen sich die Zeit, ein paar Dutzend verworfene Demos erneut anzuhören, bevor sie sich auf wenige Songs einigten. Sobald sie eine Richtung gefunden hatten, riefen Follin und Oblivion den langjährigen Produzenten Shane Stoneback an. Von PINK FLOYD inspiriert, gemächlich und nie mit Hast, konnte sich das neue Material der Band langsam entfalten. Entstanden ist eine spannende Sammlung von Songs mit Herz, Vertrauen, schimmernder Melodie und einem starken, vollen Klang. Das Album markiert außerdem auch den Beginn einer kollaborativen Phase der Band, die geprägt ist von Kommunikation. Bis dato hatte das Duo immer getrennt Ideen gesammelt. Nun entstanden einige ihrer Songs in Zusammenarbeit. Follin, die ihre Songparts schon immer selber geschrieben hat, spielte dieses Mal auch während der offenen Sessions als Schlagzeugerin und Keyborderin eine Rolle. Sie widersetzt sich damit gegen das Vorurteil der Musikindustrie, dass Frauen nur passive Teilnehmerinnen ihrer eigenen Kunst sind. Nach dreijähriger Arbeit in New York, LA und San Francisco, in Studios und verschwitzten Wohnzimmern, beendete die Band den Großteil der Aufnahmen mit einer klassischen ,Letzter Tag im Studio"-Demo-Happy-Session, die dem Album seinen Opener- und Titeltrack verlieh.[ENG]Cults made their name in black and white. A pair of film school dropouts who burst onto the New York scene with a perfect single and a darkly retro sound, the band's first two albums play like noirish documentaries on a lost girl group. Four years after Static, Cults re...