Comus - First Utterance Lp

€ 24.99

Data sheet

Label:MUSIC ON VINYL
Catalog number:MOVLP1937
Barcode:8719262004399
Released:24-11-2017

More info

[GER] 180G AUDIOPHILES VINYL INKL. EINLEGER INKL. DER BONUSTRACKS SINGLE "DIANA""First Utterance" ist das Debütalbum der Progressiv-Folk Band COMUS. Bereits 1971 veröffentlicht, wurde es damals mit der Singleauskopplung "Diana" eingeleitet. Das Album war bemerkenswert für seine einzigartige Mischung aus progressivem Rock-, Folk- und Psychedelic-Einflüssen und Elementen des Heidentums und des Makaberen. Die Bewertung des Albums viel zu seiner Zeit recht positiv aus, so lobte der NME das Werk als "sehr ungewöhnlich, mit faszinierenden Sound" und Time Out schreibt dem Album einen "einzigartigen Gesamteffekt zu".Der thematische Tenor des Albums ist von anfälliger Unschuld gegenüber missbräuchlicher Macht durchzogen und die Songs befassen sich unter anderem mit Gewalt ("Drip Drip"), Vergewaltigung ("Diana", "Song to Comus") und Insulin-Schock-Therapie ("The Prisoner"). Sie kontrastieren dabei stark mit dem Sound der Platte, der geprägt ist von Akustik-Gitarre, Violine, Flöte und lyrischen, fast arkadischen, weiblichen Harmonien. In der Vergangenheit haben bereits diverse namhafte Künstler auf die Band verwiesen. OPETH zitieren zum Beispiel in ihren Liedern, Songtiteln und Tattoos die Band. CURRENT 93 covern ebenfalls "Diana" als Opening Song ihrer 1997 erschienen LP "Horsey".Das Cover-Artwork wurde mit Kugelschreiber von Roger Wootton, Leadsänger und Songwriter der Band gezeichnet. Das Kunstwerk in der Mitte des Booklet wurde von Gitarrist Glenn Göring gemalt. [ENG] 180 GRAM AUDIOPHILE VINYL INCLUDES INSERT INCLUDING THE SINGLE "DIANA"First Utterance is the debut album of the progressive folk bandComus. It was released in 1971, with the opening song "Diana"being released as a single.The album was notable for its unique blend of progressive rock,folk, psychedelia, and elements of paganism and the macabre.The overall thematic tone of the album is of vulnerable innocence facing abusive power, the songs dealing with violence ("Drip Drip"), rape ("Diana", "Song to Comus"...